Pflegetipps für deine Lieblingskleidung

Pflegetipps für deine Lieblingskleidung


pflegetipps2

 

Beliebte Kleidungsstücke haben es nicht leicht, denn sie werden in der Regel sehr häufig getragen und dementsprechend oft gewaschen. Und dann sollen sie auch noch möglichst lange gut aussehen.

Ein schlecht gepflegtes Kleidungsstück geht schneller kaputt, als uns lieb ist: der Stoff verformt sich, die Farben bleichen aus, und schon ist es mit der Eleganz vorbei. Wir haben für dich ein paar nützliche Tipps zusammengestellt, mit denen du die Lebensdauer deiner Lieblingskleidung erheblich verlängern kannst.

daumen_hoch Flecken auf der Kleidung - versuch's mal mit Gallseife

Flecken sollten immer sofort entfernt werden. Bevor du zum Fleckenentferner greifst, versuche es doch mal mit der Gallseife. Die Gallseife ist nicht nur extrem umweltfreundlich, sondern auch richtig günstig und entfernt zudem fast alle Flecken. Zur Fleckentfernung wird die betroffene Stelle angefeuchtet, mit einem Stück Gallseife gut eingerieben und nach einer Einwirkzeit ausgewaschen oder ohne vorheriges Auswaschen wie gewohnt in der Waschmaschine gewaschen. Sind die Flecken hingegen erst einmal eingetrocknet, müssen meist schwere Geschütze aufgefahren werden.

daumen_hoch Waschmittel - weniger ist mehr

Vollwaschmittel sollte man am besten nur für weiße Kleidungsstücke verwenden, so behalten sie ihre strahlende Farbe. Dunkle Stoffe und zarte Muster werden mit Feinwaschmittel vor dem Ausbleichen geschützt. 

Benutze nicht zuviel Waschmittel. Erstens wird bei einer Überdosis nicht besser gewaschen und zweitens können sich die Waschmittelrückstände in den Textilien festsetzen. 

daumen_hoch Schonendes Waschen - Feinwaschprogramm und bitte nur auf links

Gewaschen wird nur auf links. Das Feinwasch- oder Pflegeleichtprogramm sollte das Standardprogramm für deine Kleidung sein und die Waschtemperatur sollte möglichst immer nur 30 Grad betragen. Diese einfache Methode schont die Stoffstrukturen beim Waschen in der Waschmaschine. Zudem sollte die Maschine nie überladen werden, denn leichte Stoffe müssen in der Waschlauge schwimmen können. Überladen der Waschmaschine bedeutet auch, dass sich noch mehr Falten als sonst bilden, und die Kleidungsstücke müssen dann dementsprechend länger gebügelt werden.

Trenne deine Wäsche nicht nur nach Farben, sondern auch nach Verschmutzungsgrad und Stofffestigkeit. Bitte vergiss nicht, dass neue farbige Kleidung das erste Mal getrennt gewaschen werden muss.

daumen_hoch Sanftes Schleudern - erspart manchmal sogar das Bügeln :-)

Verwende am besten einen sanften Schleudergang mit einer Drehzahl von ca. 400-800 Umdrehungen. Das ist nicht so aggressiv für deine Kleider und du sparst dir manchmal sogar das Bügeln. Die Wäsche sollte sofort aus der Waschmaschine genommen werden, wenn das Programm fertig ist, damit sich keine zusätzlichen Falten bilden.

Bei der Handwäsche: Wringe die nasse Kleidung nach der Handwäsche vorsichtig in einem Handtuch aus, um zu verhindern, dass sie in alle Richtungen gedehnt wird und sich verformt.

daumen_hoch Trocknen - frische Luft tut deiner Kleidung gut

Trockne deine wertvollen Kleidungsstücke nicht in einem Wäschetrockner, sondern immer an der Luft. Benutze zum Trocknen gute Kleiderbügel, die nicht rosten, am besten Holzbügel. Kleidungen aus Wolle müssen flach liegend getrocknet werden, damit sie nicht eingehen.

Wenn du die Wäsche an der frischen Luft aufhängst, solltest du direkte Sonne vermeiden, um die leuchtenden Farben der Wäsche zu bewahren. Für weiße Kleidungstücke gilt natürlich das Gegenteil. Diese sollten möglichst in der Sonne getrocknet werden, damit sie durch die natürliche Bleicheigenschaft der Sonne strahlend weiß werden.

daumen_hoch Bügeln - besser von links

Bügel deine Wäsche von links, damit kein ungewollter Glanz entsteht und die Farbe erhalten bleibt. Beachte beim Bügeln die Temperaturhinweise auf dem Etikett. Wenn du mit niedriger Temperatur bügelst, solltest du die Dampffunktion ausschalten.

daumen_hoch Die Lieblingskleidung einfach 2-mal kaufen

Wer wirklich die ultimative Lieblingstunika oder die einzig wahre Abaya gefunden hat, sollte sich gleich mit zwei Exemplaren eindecken. Selbst bei bester Pflege sieht das gute Stück eines Tages einfach nicht mehr aus wie neu. Selbst die besten Pflegetipps können das Unvermeidliche lediglich eine gewisse Zeit hinauszögern. Wer also ein neues Lieblingsstück im Laden gefunden hat, sollte am besten die entsprechende Kleidung zweimal kaufen.